Terminbuchung für Mitglieder und Hansefit-Kunden zum Widereinstieg

Diesen Termin bitte nur einmalig vereinbahren!



Update 30.03.21 - Verordnung / Stufenplan

Aktuell: Landkreis Uelzen bewirbt sich für Modellprojekt.
Wenn der Landkreis dafür zugelassen wird, können wir unter bestimmten Bedingungen (werden dann vom Landkreis festgelegt) vielleicht nach Ostern öffnen. Daumen drücken!
Euer Team vom
VITA-Balance

Update 29.03.21 - Verordnung / Stufenplan

Wie erwartet, gibt es auch mit der heute veröffentlichen Verordnung keine Änderungen in Bezug auf die Öffnung des Fitnessbetriebs oder anderer betroffener mittelständischer Branchen. Wir bleiben also leider weiterhin geschlossen. Der vor einigen Wochen vorgestellte Stufenplan, nach dem wir am 22.03. (unter Auflagen) hätten öffnen können, ist wieder ohne Kommentar oder Hinweis was damit geschieht verschwunden.
Wir wünschen uns für uns und für alle Bürger in Niedersachsen und Deutschland eine verlässliche, nachvollziehbare Planung und appelieren an die Landesregierung diese nach den Ostertagen verbindlich vorzulegen.
Stand heute ist erst für den 18.04. eine neue Verordnung vorgesehen.
Euer Team vom
VITA-Balance

Update 22.03.21 - Zur aktuellen Terminvergabe und der Öffnungssituation

Es kann sein, dass einige unsere Terminvergabe nicht aufmerksam gelesen oder diese evtl. missverstanden haben. Wichtig zu verstehen ist, dass ein "normales" Training bei den Terminen zur Zeit noch nicht möglich ist. Hier handelt es sich lediglich um eine Datenaufnahme und Vorbereitung als Einzeltermin (mit einem Trainer), wo wir auch Testdaten sammeln möchten - damit sobald wir öffnen dürfen Ihr auch mit dem Training starten könnt. Mehr ist für uns zur Zeit noch nicht drin. Die Termine sind so getaktet, dass wir Sie 1:1 vielleicht abarbeiten können.
Auch wenn ab heute theoretisch die nächste Stufe im Niedersächsischen Stufenplan für uns dran sein sollte, gibt es von der Landesregierung bisher leider keine gültige Verordnung oder irgendwelche Details dazu. Es gilt also leider weiter stillhalten. Wann wieder, unter welchen Bedingungen, trainiert werden kann, ist uns noch nicht bekannt. Zudem ist mit der heutigen Tagung des Bundes und der Länder eher damit zu rechnen, dass der Stufenplan weiter eingeschränkt wird. Da wissen wir aber auch immer erst Bescheid wenn veröffentlicht wird (also genau wie jeder Andere auch).
Bleibt Stark!
Euer Team vom
VITA-Balance
öffnung vita balance, öffnung vitabalance, öffnung fitness bad bevensen

Bitte aktuelle Informationen zur Widereröffnung beachten (nachfolgend).

Mitgliederrunschreiben zum 22.03.2021:

Liebes Mitglied, lieber Hansefit-Kunde!

Viel Zeit ist vergangen, seit Du das letzte Mal bei uns trainieren konntest. Eine Zeit, die wohl an keinem von uns spurlos vorbeigegangen ist und wo wir auch in Zukunft sicher noch viele Einschränkungen hinnehmen müssen.

 

In vielen Bereichen des Lebens haben sich eine Menge Dinge in kurzer Zeit bereits nachhaltig verändert und es ist anzunehmen, dass sich noch viel mehr von dem, so wie wir es bisher in unsrer Gesellschaft kannten und gewohnt waren, in dieser Form nicht weiter bestehen kann und auch nicht wird.

 

Sicher wirst Du Dir gewünscht haben, dass Du von uns mehr Informationen erhalten hättest und wir Dich öfter über die aktuelle Entwicklung informiert hätten oder dass wir besser zu erreichen sein würden. Diese Kritik ist berechtigt und wir nehmen diese auch an. Wir müssen dabei eingestehen, dass wir kaum in der Lage sein werden, dass in nächster Zeit einfach zu ändern. Bereits der erste Lockdown hat seine Spuren an unserem, doch relativ kleinem Unternehmen hinterlassen. Der erneute komplette Lockdown hat uns, wie wohl die Meisten, in seinem vollen Umfang und in der Länge dann entsprechend hart getroffen. Ehrlicherweise sind wir momentan nicht in der Lage, alle anfallenden Arbeiten mit dem auch äußerst hohen bürokratischen Aufwand so zu erledigen, wie wir es gern würden. Trotzdem arbeiten wir seit dem ersten Tag mit Hochdruck an vielen Lösungen, die in der Zukunft solche und ähnliche Probleme vermeiden können. Viele unserer Prozesse werden wir in Zukunft deshalb digital abbilden müssen, was auch für Dich vielleicht einige Änderungen mit sich bringt, die zunächst gewöhnungsbedürftig sein können.  Mittel- und langfristig wirst Du aber sehen, dass alles was wir tun auf jeden Fall auch zu Deinem Vorteil ist. Wir bauen hier auf Dein Vertrauen und Deine Unterstützung!

 

Wie bereits erwähnt waren wir in der ganzen Zeit nicht untätig und arbeiten gleichzeitig an vielen neuen Lösungen, Prozessen und Angeboten für Dich. Auf Grund der Komplexität, des Umfangs und den Umständen der momentanen Gesamtsituation sind die meisten Prozesse und auch die baulichen Maßnahmen im Club noch in Arbeit und werden auch in nächster Zeit nicht fertiggestellt sein. Wir hoffen das alles mit der Zeit sukzessive fertig wird und dann aufeinander aufbauen kann. So lange werden wir dann noch mit vielen provisorischen Lösungen arbeiten müssen.

 

Neue Bereiche, die wir Dir kurzfristig vorstellen wollen sind:
-> das Smart Modul EFLEX – Muskellängentraining
-> das Smart Modul SKILLCOURT – multidimensionale Trainingszone für kognitive Entwicklung
Im Kursbereich haben wir außerdem in der Zwischenzeit vier weitere Trainer (also jetzt insgesamt Fünf) für das WORLD JUMPING ausbilden lassen. Außerdem sind weitere Ausbildungen für zusätzliche Kurse in Vorbereitung und voraussichtlich auch bald verfügbar.

Baulich in Arbeit sind im Moment:
-> ein neuer Eingangs- und Bistrobereich
-> eine neue Anlage für Vitalgetränke
-> Umbau der Umkleiden

 

Demnächst geplante bauliche Projekte sind:
-> Trainingsbereich im bisherigen Flur
-> Kraftwerk II im Obergeschoss (die Pandemie hat uns gezeigt, dass der Bereich Kraft- und Freihanteltraining einen hohen Stellenwert hat und wir deshalb das bisher provisorisch eingerichtete Obergeschoss, dessen Nutzung ursprünglich für andere Zwecke vorgesehen war, als weiteren Kraft- und Freihantelbereich dann dauerhaft einrichten wollen.)

 

Auch wenn die neuen Prozesse bei uns noch nicht eingespielt oder annähernd fertig sind, freuen wir uns doch sehr, dass der neue niedersächsische Stufenplan demnächst eine Öffnungsperspektive für uns hergibt und wir dich endlich wieder, wenn voraussichtlich auch weiterhin mit Einschränkungen, bei uns begrüßen können!

 

So wie die Dinge momentan im Landkreis stehen, können wir, in der einen oder anderen Form, ab Montag, dem 22.03.2021 wieder offiziell bei uns öffnen.
Aus den Erfahrungen mit unserer Landesregierung müssen wir aber ableiten, dass es wohl leider vor dem 22.03. auch noch keine Details zu den Vorgaben für eine Öffnung geben wird, was es uns unter Anderem nicht ermöglichen wird auch bereits ab diesem Tag vollumfänglich zu öffnen.


Wenn wir uns die bereits vorhandenen Vorgaben für Schleswig-Holstein und Hessen ansehen, ergeben sich daraus verschiedene mögliche Szenarien. So ist es dort z.B. so, dass sich nur eine auf die verfügbare Trainingsfläche begrenzte Personenzahl (1 Person pro 40qm) gleichzeitig im Club aufhalten darf, die sich vorher eine Zeit reservieren müssen. Natürlich gibt es auch weiterhin die bisherigen Hygienemaßnahmen und Abstände einzuhalten.
Da wir wohl erst kurzfristig genaue Informationen erhalten, auf die wir uns auch erst dann im Detail vorbereiten können und weil viele neue Informationen und Abläufe für Dich hinzugekommen sind, haben wir uns entschlossen, für die Woche ab dem 22.03. zunächst individuelle Termine zu vergeben, wo wir Dich in die bisher verfügbaren neuen Abläufe einweisen wollen. Das eigentliche Training kannst Du nach erfolgter Ersteinweisung vermutlich in der Woche darauf (je nach Vorgaben der Landesregierung vielleicht auch früher) wieder aufnehmen. Die Terminvergabe für die individuellen Einweisungen werden wir in den nächsten Tagen hier online verfügbar machen. Wer sich online keinen Termin vereinbaren kann, kann diesen ab Montag, 22.03. bei uns vor Ort vereinbaren. Da unsere Mitarbeiter für die Kundenbetreuung aktiv sind, bitten wir um Verständnis, dass wir zunächst telefonisch kaum zu erreichen sein werden und bitten von Anrufen abzusehen. Was wir leisten und umsetzen können, werden wir tun, bitte habt aber auch Verständnis, dass wir bereits alle seit langer Zeit an unseren Grenzen arbeiten und auch unsere Gesundheit im Blick behalten müssen.


Für Deinen individuellen Termin haben wir ein paar Bitten an Dich, die zu beachten sind:
-> Wir werden Dir für den Check-In ein Transpondermedium zuordnen. Gern würden wir dabei für unser System an diesem Tag ein Foto hinterlegen (Identifikationserleichterung und Missbrauchsprävention). Außerdem brauchen wir dringend aktuellere Daten von Dir, um in Zukunft in solchen Situationen effektiv mit Dir kommunizieren zu können (u.A. Update DS). Vor Allem wäre eine echte, funktionierende E-Mail-Adresse wirklich hilfreich.
-> Bitte in Sportkleidung kommen! (siehe folgend)
-> Gern würden wir Dich auch als Studienteilnehmer aufnehmen (natürlich bleibt alles anonym) und ein paar individuelle Fitnesstests (Kraftmessung und evtl. Weitere) mit Dir durchführen, um Deinen aktuellen Fitnesszustand zu analysieren und um später die Auswirkungen der pandemiebedingten Schließung bewerten zu können. Die Studie führen wir zur Vorbereitung auf eine Fitnessökonomie-Bachelor-Abschlussarbeit unserer Studentin Sakia durch. Für eine wissenschaftliche Validierung zählt jeder einzelne Teilnehmer! Wir werden dann auch eine Auswertung für Dich erstellen, die Dir helfen kann, Dein Training in Zukunft weiter zu optimieren.
-> Wir wollen Dir auch kurz unser neues Smart Modul EFLEX – Muskellängentraining vorstellen. In diesem Bereich wird auf Socken trainiert also wären saubere Füße und Socken an diesem Tag sehr vorteilhaft.
-> Einer der Fitnesstest findet vermutlich auch an unserem weiteren neuen Smart Modul SKILLCOURT statt. Hierfür benötigst Du stabile Sportschuhe, möglichst mit einer nicht-färbenden Sohle.

 

Fragen zu Beiträgen, Ruhezeiten, Kompensation, etc. werden wir jetzt nach und nach abarbeiten. Wir bitten aber auch hier um Nachsicht, dass es eine Weile dauern wird, da dies durch die Pandemiesituation zu einer sehr komplexen Angelegenheit geworden ist. Da unsere EDV so etwas nicht vorsieht, muss leider jeder einzelne Datensatz individuell bearbeitet und angepasst werden.

 

Ein Wort zum Training nach der Pandemie:
Die wichtigste Erkenntnis muss sein: Menschen brauchen (Du brauchst) Training!
97% aller heutigen Erkrankungen sind zurückzuführen auf einen Muskelschwund (Sarkopenie). Das mag noch nicht überall angekommen sein aber genau dafür kämpfen wir jetzt auch gemeinsam mit der Experten Allianz für Gesundheit. Es ist essentiell zu verstehen, dass auch das Immunsystem in direkter Korrelation zum Muskelalter steht. Wenn also die Erkenntnis „Sarkopenie“ ist, heißt die logische Routine „Training“ – mindestens einmal alle 10 Tage (besser 2x pro Woche). Selbst die WHO hat dies mittlerweile erkannt und dies festgeschrieben. Außerdem brauchen wir eine erhöhte Sauerstoffaufnahme für mindesten 150 Minuten pro Woche. Dieser Routine sollte jeder Mensch dem sein Leben lieb ist, dem seine Leistungsfähigkeit lieb ist, der ein angenehmes Leben haben will und nicht frühzeitig auf Pflege angewiesen sein will, unbedingt folgen. Wir wissen heute, dass in der kommenden Generation der „neuen Alten“ von vier Frauen drei pflegebedürftig sein werden und jeder zweite Mann. Wenn wir diese Zahlen sehen, dann ist die heutige sog. Risikogruppe nichts dagegen. Wenn wir also heute sagen „das betrifft nur die Alten“ dann ist das schlichtweg nicht wahr. Die heutigen „Alten“ sind noch oft stärker als die heutigen „Jungen“. Es betrifft alle inaktiven oder wenig aktiven Menschen - also fast zwei Drittel der Bevölkerung. Um diesem Trend Rechnung zu tragen, brauchen wir also künstliche Intelligenz, die es auch einem Laien ermöglicht, einen Wachstumsreiz für seine Muskulatur zu setzen. Einen Wachstumsreiz kann man aber nur setzen, wenn nicht unterschwellig (mit zu wenig Intensität) und nicht überschwellig (mit zu viel Intensität) trainiert wird. Bei einem unterschwelligem Wachstumsreiz werden nicht genügend Myokine (sog. muskuläre Botenstoffe) ausgeschüttet, die entsprechend auch nicht dem Immunsystem und anderen Organen zur Verfügung stehen. Ist der Reiz aber zu hoch, ist es (ähnlich wie bei einem Marathon) eine Überlastung für das gesamte System, die zu zahlreichen Entzündungen im Körper führt. Es wurde festgestellt, dass heute bereits jeder Sechste so schwach ist, dass er schon beim Treppensteigen mit der Einkaufstasche von zwei oder drei Stufen überlastet ist. Kommt dann noch eine unzureichende Sauerstoffzufuhr dazu und vielleicht noch etwas Angst (Stress), führt das unweigerlich zu einem mehr oder weniger ausgeprägtem Zusammenbruch des Immunsystems.
Vor allem diese Gründe sind es, warum wir mit der Integration der IEI-Areas (EGYM-Smart-Muskeltraining, EFLEX-Smart -Muskellängentraining, SKILLCOURT-Smart-kognitive Entwicklung) begonnen haben. Für das Muskeltraining ist dabei der Krafttest die Basis für Alles – der Krafttest wiederholt sich nach jedem sechsten Training, weil sich die Systeme im Körper dann bereits angepasst haben – dazwischen gibt es eine Progression mit einer vollautomatischen Periodisierung, um den notwendigen Trainingsprinzipien (SAID) Rechnung zu tragen, denn nur auf einen spezifischen Reiz reagiert der Körper auch mit spezifischen Anpassungen. Hier haben wir dann die perfekte Einstellung ohne unterschwellig oder überschwellig zu trainieren. Der Krafttest sollte also unbedingt immer auch gewissenhaft durchgeführt werden. Knochen und Muskeln passen sich leider nur mit entsprechender Intensität an. Training kann demzufolge nur ein geplanter Prozess sein, der einem logischen Aufbau z.B. mit den IEI-Areas (intensive, effective, integration Area) folgt.

 

Gemeinsam mit der Experten Allianz für Gesundheit kämpfen wir außerdem für eine Anerkennung dieser IEI-Areas in den Präventionssektor, damit dieser in Zukunft geschützt ist und auch nicht mehr geschlossen wird. Hier bitten wir unbedingt auch um Deine Mithilfe! Die Experten Allianz für Gesundheit (trotz mittlerweile vieler hochkarätiger wissenschaftlicher Experten) findet natürlich in der Politik nur wirklich Gehör, wenn Sie auch genügend „Wählerstimmen“ repräsentiert. Deshalb ist die Allianz auf jedes einzelne Mitglied angewiesen. Wir bitten Dich deshalb dringend unseren gemeinsamen Kampf mit einer Mitgliedschaft in der Allianz zu unterstützen! Die Jahresmitgliedschaft kostet für Dich lediglich € 10,- pro Jahr und hat noch einige Vorteile. Unabhängig davon wollen wir das wirklich unterstützen und Deine Mitgliedschaft dort (gern jedes Jahr wieder) mit einer Verzehrgutschrift von € 10,-, die Du dann bei uns verbrauchen kannst, vergüten. Es kostet Dich dann also praktisch eigentlich gar nichts. Du kannst Dich direkt unter dem Link www.expertenallianz-gesundheit.de/empfehlung/EXP$100126 registrieren (Wichtig: bitte exakt diesen Link benutzen sonst können wir Dich später nicht zuordnen!).

 

Schlussbemerkung: An Deinem kalendarischen Alter kannst Du nichts tun aber für Dein biologisches Alter kannst Du viel tun (über eine Funktion in der EGYM-App kannst Du das übrigens prima überwachen). Du hast es zum größten Teil selbst in der Hand ob Du gesund alterst: Erkenntnis Sarkopenie (Muskelschwund) = Routine Training!

 

 

Dein Team vom

 

  VITA-Balance

Aktuelles (Stand 04.03.2021)

Liebe Mitglieder und Kunden!
Aus dem gestrigen Zusammenkommen der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefs der Länder entstand der anhängende Stufenplan.
Nach diesem Stufenplan entstehen damit zwei Szenarien einer Öffnung ab dem 22.03.2021. Abzuwarten bleibt dabei aber die konkrete Auslegung des Landes Niedersachsen, welche in den nächsten Tagen veröffentlicht werden.
1. Szenario: Ab einer Inzidenz von unter 50 dürften wir demnach den Individualsport Fitness wieder öffnen (sicher mit Hygienemaßnahmen und Einschränkungen).
2. Szenario: Liegt die Inzidenz zwischen 50 und 100 dürfen wir den Individualsport Fitness auch öffnen allerding nur für Personen, die einen tagesaktuellen negativen Schnelltest vorweisen können.
Bei den momentanen Zahlen in Niedersachsen ist zur Zeit das 2. Szenario das Wahrscheinlichere. Unklar ist auch noch in wie Weit sich die Zahlen des jeweiligen Landkreises (Uelzen) dabei auswirken.
Viele Grüße
Euer VITA-Balance





Gesundheit braucht Training - Wissen für Studiomitglieder und Patienten!

 

Sie müssen gerade auf regelmäßigen Trainingsbesuche verzichten, die Ihre körpereigenen Abwehrkräfte und das Immunsystem aktivieren und Sie somit auch gestärkt durch den Winter gehen können. Leider sind unsere Clubs noch nicht wieder geöffnet! Warum das aber gerade jetzt wichtig wäre erfährst du von der Experten Allianz für Gesundheit e.V. in der wir Mitglied sind und von wertvollem Wissen profitieren!

 

Es geht darin außerdem um das geringe Infektionsrisiko in den Fitnessclubs. Denn wir empfinden es als gesundheitspolitisch falsch, kontraindiziert und völlig ungerecht, dass diejenigen, die sich um ihre Gesundheit sorgen und aktive Vorbeugung betreiben wollen, nun „staatlich verordnet“ daran gehindert werden.

 

Viele wissenschaftliche Studien belegen unsere diesbezügliche Haltung eindrucksvoll. Damit wir uns und Sie immer auf dem aktuellen Stand halten, haben wir uns im Sommer der Experten Allianz für Gesundheit e.V. angeschlossen. Ziel der Experten Allianz ist die breite gesellschaftliche Aufklärung zu allen Fragen des Gesundheitssports, der Ernährung sowie eines insgesamt gesunden Lebensstils.


Gesundheit braucht Training

Wissen für Anwender - Teil I

Schwerpunkt "Wachstumsreize - Myokine"

mehr zur

Gesundheit braucht Training

Wissen für Anwender - Teil II

Schwerpunkt "Muskellängentraining"

mehr zur



Ihr Immunsystem

Ganz wichtig! Der beste Schutz vor Infektionskrankheiten und falls man betroffen ist - dagegen, ist das eigene Immunsystem. Hier entscheidet sich dann auch wie ernst eine eventuelle Krankheit verläuft.

Die für ein starkes und funktionierendes Immunsystem entscheidenden Faktoren:

  • Vernachlässigen Sie Ihr Muskeltraining nicht (Geräte- oder Hanteltraining mit ausreichend hoher Intensität) - nur Ihre Muskeln sind bei einem Angriff auf Ihr     Immunsystem in der Lage dieses schnell genug mit den benötigten Aminosäuren zu versorgen. Dies kann entscheidend sein (auch wenn es schwerfällt und Sie wenig Zeit haben - versuchen Sie EGYM(R) - hocheffektives, zeitoptimiertes Muskeltraining). Versorgen Sie auch Ihre Muskeln kurz nach dem Training mit den benötigten Nährstoffen, um schnell und effektiv zu regenerieren (direkt nach dem Training sind die Muskelzellen dabei besonders aufnahmefähig für Proteine und Mineralstoffe).
  • Vermeiden Sie Stress. Ihr Immunsystem reagiert sehr empfindlich auf Stress. Machen Sie regelmäßig Pausen, um herunterzufahren und überlasten Sie sich nicht. Nicht ärgern - nur wundern! Probieren Sie ruhig ab und zu eine Entspannungsmassage auf unserer Medi-Stream(R) - Tageskartenpreise haben wir in dieser Zeit auf reine Betriebskosten reduziert (€ 2,39/Massage).
  • Achten Sie auf eine gesunde Ernährung und meiden Sie schädliche Substanzen (Alkohol, Tabak, Drogen, unnötige Medikamente). Essen Sie viel Gemüse und legen Sie Ihr Augenmerk darauf genügend Omega 3 Fettsäuren zuzuführen (auch das Verhältnis von Omega 6 zu Omega 3 ist extrem wichtig), um Entzündungsreaktionen zu minimieren.
  • Schlafen Sie sich aus! Schlafmangel wirkt sich äußerst negativ auf Ihr Immunsystem aus und Sie sind deutlich anfälliger für Krankheiten. Planen Sie Ihre Woche sorgfältig und vermeiden Sie zu wenig Schlaf.
  • Genießen Sie die Sonnenstrahlen und beugen Sie einem Vitamin D Mangel vor! Gehen Sie in die Sonne auch wenns kalt ist und wenn das gar nicht möglich ist, gehen Sie ruhig 1x pro Woche ins Solarium. Vermeiden Sie aber zu viel Sonne oder übermäßig viele Solarienbesuche und finden Sie ein gesundes Mittelmaß.
  • Abwarten und Tee trinken. Trinken Sie öfters grünen Tee und tanken Sie ordentlich Antioxidantien, um Ihre Immunabwehr zu stärken! Ein friedvoller Teegenuss hilft Ihnen außerdem zu entspannen.


- Fitness in neuer Dimension